Die Orte


Parikia:

Parikia wird auch Paros-Stadt genannt und ist die Hauptstadt der Insel. Sie befindet sich in einer hübschen Bucht, in die man mit der Fähre einläuft, eingerahmt von den Bergen im Hintergrund. Parikia liegt direkt am Wasser mit einer schönen langen Uferpromenade. Das Herz des Ortes, die Altstadt mit ihrer berühmten "Marktstraße", liegt nur wenige Meter vom Hafen und ihrem beliebten Treffpunkt, der Windmühle, entfernt.

Es gibt eine Menge interessanter Sehenswürdigkeiten in Parikia, z.B. das venezianische "Castro" aus dem 13. Jahrhundert oder der ca. 3000 Jahre alte Friedhof "Ancient Cemetery". Grob beschrieben befinden sich die meisten Restaurants, Cafés und das Nachtleben südlich sowie die größte Anzahl der Unterkünfte und der Hauptstrand des Ortes nördlich des Hafens.

Ca. 100 m vom Hafen entfernt ist die zentrale Bushaltestelle mit Verbindungen zu allen Orten der Insel. Noch am Hafen befinden sich ebenfalls die Boote nach Antiparos sowie die kleinen "Boot-Taxis", die Badelustige zu den ebenfalls schönen Stränden Krios und Marcello auf der gegenüberliegenden Seite des Hafens bringen. Parikia ist die größte und belebteste Stadt (hier ist auch der meiste Verkehr), und wenn Sie es ruhiger und beschaulicher mögen, wählen Sie für Ihren Aufenthalt auf Paros einen der vielen anderen schönen Orte aus!

Naoussa:

Naoussa ist der zweitwichtigste und -größte Ort auf Paros und inzwischen ein recht bekannt gewordener Geheimtipp. Er liegt in einer kleinen Bucht im Norden der Insel, ca. 10 km von Parikia entfernt. Naoussa ist berühmt für einen der schönsten Fischerhäfen Griechenlands und ist trotz des wachsenden Tourismus noch sehr ursprünglich geblieben.

Es befinden sich zahlreiche Strände in der Bucht und um Naoussa herum.
Manche sind lang und weit, andere klein und gemütlich, und wiederum andere haben viel an Aktivitäten zu bieten (z.B. Surfen, Tauchen oder Konzerte und Beach Parties). Es gibt hier auch einige ruhige Strände mit sehr seichtem Wasser, die für Familien mit Kindern sehr geeignet sind. An einem Strand ist auch Nacktbaden offiziell erlaubt.

Sitzen Sie einfach gemütlich im hübschen Hafen und beobachten Sie das Treiben auf den Fischerbooten, während Sie z.B. frischen Fisch zusammen mit einem leckeren griechischen Wein genießen... Frühstücken Sie unter den großen Eukalyptusbäumen in Naoussas Ortskern, streifen Sie danach durch die hübschen Gassen, in denen Sie sich zunächst verlaufen werden (es braucht etliche Besuche in Naoussa, um sich nicht mehr zu verlaufen!), und nehmen Sie später ein zum "Boot-Taxi" umgewandeltes Fischerboot zu einem der zahlreichen Strände! Genießen Sie abends das Nachtleben in einer der gemütlichen kleinen Bars mit Blick in den Hafen oder aufs Meer... das alles wird Ihnen ein unvergessliches Erlebnis sein!

Es besteht auch eine sehr gute Busverbindung nach Parikia und zu anderen Orten der Insel. Während der Hochsaison fahren die Busse die ganze Nacht hindurch.

Lefkes:

Lefkes ist wahrscheinlich der schönste Ort der Insel, in der Mitte der Insel in den Bergen gelegen mit einem überwältigenden Blick ins Tal und nach Naxos hinüber. Es liegt ungefähr 12 km von Parikia entfernt. Es ist ein verschlafener Ort, der nicht mit Touristen überlaufen ist, und wir sagen, dass Sie Paros nicht richtig gesehen haben, ehe Sie nicht in Lefkes waren.

Nehmen Sie einfach den Bus und machen einen kleinen Ausflug dorthin. Es gibt dort nicht viele Unterkünfte, nicht zuletzt wegen der größeren Entfernung zu den Stränden. Auch wenn der Rest der Insel im Hochsommer recht trocken ist, ist es in und um Lefkes dann immer noch grün. Über Lefkes liegt ein kleiner Nadelwald, und um den Ort herum sorgen viele kleine Büsche und Olivenbäume für Grün.

Der sehr natürlich gebliebene Ort selbst hat eine zauberhafte Atmosphäre und ist es wert, dass Sie dort auf Entdeckungsreise gehen. Interessante Architektur voller Gegensätze, Häuser mit Fenstern und Hauseingängen, die so klein sind, dass Sie meinen, sie könnten unmöglich wirklich benutzt werden, oder ein beeindruckender griechischer Friedhof im "geheimen Garten" hinter der Kathedrale "Agias Trias", sind nur wenige Gründe für seinen Charme.

Wenn Sie genug gewandert sind (da es steil bergauf und bergab geht, kann es gelegentlich anstrengend werden), besuchen Sie eines der wenigen Geschäfte dort, in denen man Griechinnen noch beim Weben beobachten kann, und gehen Sie einen Griechischen Kaffee trinken und hausgemachten Kuchen genießen.

In Lefkes fängt auch ein berühmter Wanderweg an, der "Byzantinische Weg", der durch wunderschöne Landschaft hinunter ins Tal führt. Es dauert ca. eine Stunde, um in den Ort Prodromos zu gelangen. Der fast vergessene kleinere Ort Kostos in der Nähe von Lefkes hat auch eine bezaubernde Atmosphäre und ist bestens geeignet für ein traditionelles griechisches Abendessen.

Pisso Livadi, Drios & Logaras:

Pisso Livadi ist ein kleinerer Ort im Südosten der Insel, ca. 25 km von Parikia entfernt und ebenfalls um einen kleinen Hafen gelegen. In der Nähe befinden sich einige der bekanntesten Strände der Insel (z.B. Golden Beach, Pounda Beach) sowie die anderen bekannten Orte Logaras und Drios.

Pisso Livadi hat sich zu einem wichtigen und gut besuchten Ort mit zahlreichen Unterkünften entwickelt. Von seinem Hafen aus bestehen auch Verbindungen zu anderen Inseln mit Tagesausflugsbooten (z.B. nach Naxos, Delos, Mykonos, Santorini und Amorgos). Pisso Livadi ist auch sehr geeignet, um eine leckere Mahlzeit in einer der zahlreichen Fischtavernen einzunehmen - genießen Sie dabei auch den Blick Richtung Naxos!

Aliki:

Aliki ist auch eine "Hafenstadt" und liegt an der Südwestküste der Insel direkt gegenüber der kleinen Insel Antiparos, ca. 20 km von Parikia entfernt. Am Bekanntesten ist Aliki, weil sich dort in der Nähe der Flughafen befindet, der von Olympic Airways und neuerdings ein paar anderen Fluggesellschaften (z.B. "Hellenic Star") für Inlandsflüge benutzt wird.

Wahrscheinlich ist dies der kleinste Flughafen, den Sie je gesehen haben - die Flugzeuge, die zumeist in Gebrauch sind, sind kleine Propellermaschinen mit nur 18 bis (neuerdings) 50 Sitzen. Die kleinen Maschinen werden traditionell von der Bevölkerung "Mücken" genannt.

Marpissa:

Marpissa ist ein auf einem Hügel gelegenes hübsches kleines Dorf im Nordosten der Insel, ca. 20 km von Parikia entfernt und nicht weit von Pisso Livadi. Es liegt ein paar km von der Küste entfernt. Hier findet man schöne Alleen mit hohen Bäumen, echte griechische Bauernhöfe und nicht allzu viele Unterkünfte. Nicht sehr weit vom Ort befindet sich das Kloster "Moni Agiou Antoniou" aus dem 16. Jahrhundert. Es liegt an der Spitze eines recht hohen Berges und man kann es zu Fuß zur Besichtigung erreichen.

Prodromos, Marmara and Ambelas:

Prodromos ist ein sehr kleiner Ort, der in der Nähe von Marpissa liegt, etwas weiter nordwestlich. Er befindet sich auf der Strecke, die von Marpissa nach Lefkes führt. Marmara ist ähnlich und liegt ca. nordöstlich von Marpissa, ebenfalls im Inland und nicht direkt am Wasser. Ambelas hingegen ist ein sehr kleines Fischerdorf im Nordwesten der Insel, ca. 7 km von Naoussa entfernt.

Kontakt

Paros-Online.de
Margret & Nikos Alifieri


email:
home@paros-online.com

© Paros-Online.de
1999-2016

Diese Hotels und Pensionen, Studios, Appartements und mehr können Sie hier sehen...

  • Studios und Appartements mit Meerblick in Paros-Bucht



    Read More
  • Studios mit Meerblick in Paros-Bucht



    Read More
  • Hotel
    im Herzen Parikias



    Read More
  • Studios und Appartements mit Meerblick in Parikia



    Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Wetter in Paros

18°
°F°C
Paros, Greece
Mostly Clear
Humidity: 61%
18 mph
Tue
Sunny
17 | 21
Wed
Partly Cloudy
16 | 22

Neuigkeiten

Tipps für die Sommersaison 2017

Paros hat seinen Besuchern viel zu bieten. Ob Sie nun einen friedlichen Urlaub mit Ihren Liebsten erleben möchten, indem Sie die schöne Natur, die vielen Strände sowie die traditionelle griechische Atmosphäre und Gastfreundschaft kennen lernen oder ob Sie das Nachtleben und die Strandpartys erleben wollen, hier finden Sie auf alle Fälle das, wonach Sie gesucht haben - und Vieles mehr...

Lesen Sie hier...